Autoanzeigen – Lesen zwischen den Zeilen

2018 Kia Stinger safety features

Viele Neuwagenhändler werben für ungewöhnlich niedrige Zinsen und andere Sonderaktionen. Anzeigen, die hohe Trade-In-Zertifikate und kostenlose oder kostengünstige Optionen versprechen, können Ihnen beim Einkaufen helfen. Um das beste Angebot zu finden, sind jedoch sorgfältige Vergleiche erforderlich.

Viele Faktoren bestimmen, ob ein Sonderangebot echte Einsparungen bietet. Der Zinssatz ist beispielsweise nur ein Teil des Finanzierungspakets des Autohändlers. Begriffe wie die Höhe der Anzahlung wirken sich auch auf die Gesamtfinanzierungskosten aus.

Fragen zu zinsgünstigen Darlehen

Ein Anruf oder ein Besuch bei einem Händler sollte helfen, Details zu zinsgünstigen Darlehen zu klären. Stellen Sie diese Fragen:

Wird Ihnen ein höherer Preis für das Auto berechnet, um sich für die Niedrigpreisfinanzierung zu qualifizieren? Wäre der Preis niedriger, wenn Sie bar bezahlen oder Ihre eigene Finanzierung von Ihrer Bank oder Kreditgenossenschaft bereitstellen würden?

Erfordert die Finanzierung eine überdurchschnittliche Anzahlung? Vielleicht 25 oder 30 Prozent?

Gibt es Grenzen für die Laufzeit des Darlehens? Müssen Sie das Darlehen in einem verkürzten Zeitraum, beispielsweise 24 oder 36 Monaten, zurückzahlen?

Gibt es eine bedeutende Ballonzahlung – möglicherweise mehrere tausend Dollar -, die am Ende des Darlehens fällig ist?

Müssen Sie spezielle oder zusätzliche Waren oder Dienstleistungen wie Rostschutz, eine erweiterte Garantie oder einen Servicevertrag kaufen, um sich für ein zinsgünstiges Darlehen zu qualifizieren?

Ist die Finanzierung nur für eine begrenzte Zeit verfügbar? Einige Händler beschränken Sonderangebote auf einige Tage oder verlangen, dass Sie die Lieferung bis zu einem bestimmten Datum annehmen.

Gilt der niedrige Preis für alle Fahrzeuge auf Lager oder nur für bestimmte Modelle?

Müssen Sie dem Händler den Hersteller-Rabatt gewähren, um sich für eine Finanzierung zu qualifizieren?

Fragen zu anderen Werbeaktionen

Weitere Sonderaktionen sind hohe Inzahlungnahmegebühren sowie kostenlose oder kostengünstige Optionen. Einige Händler versprechen, das Auto für einen bestimmten Betrag über die Rechnung des Händlers zu verkaufen. Wenn Sie Fragen wie diese stellen, können Sie feststellen, ob Sonderaktionen einen echten Wert bieten.

Gilt die ausgeschriebene Inzahlungnahme für alle Fahrzeuge, unabhängig von ihrem Zustand? Gibt es Abzüge für hohe Kilometerleistung, Dellen oder Rost?

Erhöht die größere Inzahlungnahme die Kosten für das neue Auto höher als ohne die Inzahlungnahme? Möglicherweise geben Sie die große Inzahlungnahme zurück, indem Sie mehr für das neue Auto bezahlen.

Bietet Ihnen der Händler, der eine hohe Inzahlungnahme und kostenlose oder kostengünstige Optionen anbietet, einen günstigeren Preis für das Auto als ein anderer Händler, der keine Werbeaktionen anbietet?

Entspricht die „Händlerrechnung“ dem tatsächlichen Betrag, den der Händler dem Hersteller zahlt? Informationen darüber, was der Händler bezahlt, finden Sie in Verbraucher- oder Automobilpublikationen.

Enthält die „Händlerrechnung“ die Kosten für Optionen wie Rost- oder Wasserdichtigkeit, die dem Auto bereits hinzugefügt wurden? Berechnet ein Händler mehr für diese Optionen als andere?

Hat der Händler Autos auf Lager, die keine teuren Optionen haben? Wenn nicht, wird der Händler eine für Sie bestellen?

Sind die Sonderangebote verfügbar, wenn Sie ein Auto bestellen, anstatt eines vom Los zu kaufen?

Können Sie alle Sonderangebote gleichzeitig nutzen?

Sie sind nicht auf die Finanzierungsmöglichkeiten eines bestimmten Händlers beschränkt. Bevor Sie sich zu einem Geschäft verpflichten, prüfen Sie, welche Art von Darlehen Sie mit Ihrer Bank oder Kreditgenossenschaft vereinbaren können.

dein-auto-ankauf.de/duesseldorf/